Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Dehnen

 

Shizuto Masunaga entwickelte diese Dehnübungen für alle, die Interesse an ihrem Körper und an dessen Wohlergehen haben. Die Übungen können gezielt die Lebensenergie (Chi/Ki) in den Meridianen und den Organen stimulieren. Diese werden zwar einzelnen Meridian-Energien zugeordnet, wirken aber immer auf den gesamten Menschen mit seinen verschiedenen Facetten. 

 

  

Die Meridian Dehnübungen setzen sich aus Atemtechnik und Bewegung zusammen, die den Körper wieder in einem natürlichen und ausgeglichenen Zustand bringen. Das Chi/Ki in den Meridianen wird in Bewegung gebracht und das Gleichgewicht in Körper, Geist und Seele aufeinander abgestimmt.

Der Übende fördert Entspannung, Beweglichkeit und Flexibilität. Die Atmung sowie die Blutzirkulation verbessern sich. Gesundheit und Vitalität werden somit unterstützt und die Körperwahrnehmung gesteigert.  Dehnübungen dieser Art kräftigen den Körper und leeren den Geist.

 

 

Die eigene Körperwahrnehmung ist ein wesentlicher Aspekt bei allen Dehnübungen, um bei der Ausführung der Dehnung die Spannungslinien im Körper zu beobachten. Beim einatmen wächst die Spannung an bestimmten Körperlinien an, beim ausatmen lösen sich die Spannungslinien allmählich. Es empfiehlt sich jenen Punkt zu finden, an dem jeder für sich an seine eigenen Grenzen kommt und zugleich noch ruhig atmen kann.

Es ist wichtig, die eigenen Grenzen wahrzunehmen und zu achten.

                                                                                                                                                                

 

 

Quelle: Buch von Shizuto Masunaga "Meridian Dehnübungen"