Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                                                                    

Mein Vorsatz:

"Ich akzeptiere dich so wie du bist 

und stelle keinerlei Anforderungen,

daß du anders sein solltest,

damit ich glücklich bin."

 

Meine erste Berührung mit Shiatsu hatte ich 2012 in Hamburg. Mich haben die ungewöhnlich warmen Hände der Behandlerin beeindruckt. Kurz darauf lernte ich einige Meridian Dehnübungen von Masunaga kennen und verliebte mich. Meine Neugier und mein Interesse waren geweckt, tiefer in dieses Thema einzutauchen.

Der Beginn meines Studiums zur Shiatsu-Therapeutin hat meinen Blickwinkel verändert, insbesondere die Art und Weise der Sicht im Umgang mit Menschen und ihren Erkrankungen. Durch Shiatsu habe ich Antworten erhalten auf Fragen die ich nie gestellt habe.

Ursprünglich bin ich gelernte Arzthelferin und seit 1998 auf einer Dialysestation tätig. Seit 2014 bin ich freiberuflich Shiatsu-Therapeutin und arbeite seitdem auch aktiv mit Klienten. Im April 2018 bekam ich die unglaubliche Gelegenheit, junge Erwachsene in der Asklepiosklinik Nord-Ochsenzoll mit Shiatsu zu begleiten. Ich hoffe dieses Projekt wird nie enden. 

Für mich, wie auch im Shiatsu-Bereich ist eine übergreifende persönliche Weiterentwicklung wichtig.

 

Mein Ziel: Ich möchte gesund alt werden und gern andere Menschen dabei begleiten.